Webinterface

From Fritz!Box
Jump to: navigation, search

AVM Wiki >> Konfiguration >> Webinterface @ whmf   -   IRC-Chat   -   hu nl it English
Community Modelle Zubehör Environment Konfiguration Shell-Befehle Software Freetz Lexikon Tipps+Tricks Bilder

TFFS-Konfig Fest-Konfig Binär Tempfiles Logs Sockets Devices ProcFS Interfaces Daten UI-Module Webinterface Todo

Info
Das Webinterface ist die höchste Ebene des Systems, und der einzige offiziell unterstützte und dokumentierte Weg die Konfiguration zu ändern. Die Anzahl der einstellbaren Parameter variiert je nach Branding und eingestellter Expertenansicht sehr. Ob eine vermisste Seite überhaupt existiert zeigt das Inhaltsverzeichnis der Box.

Das AVM-Webinterface und Hintergrund-Information

Nicht alle dieser Webinterface-Seiten sind auf jeder Box zu finden. Die Suchmaschine links ist euer Freund!
Telekom-Derivate nutzen ein Telekom-Webinterface oder Congstar-Webinterface.

Seite: A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z - Index

Webinterface-Seite Modell Funktion
Anbieter-Dienste 7170 Automatische Einrichtung, Überwachung und Updates mit TR-069
Anbietervorwahlen 7170 Call-by-Call Vorwahlen und Preselection bei Festnetz-Nutzung
Anrufbeantworter 7170 Automatische Annahme von Anrufen, Option eine Nachricht zu hinterlassen
Anrufliste 7170 Liste aller ein- und ausgehenden Telefonate
Anschlusseinstellungen 7170 Standort, globale Vorwahlen und erweiterte Einstellungen der Internettelefonie
Ansicht 7170 Aktivierung der Expertenansicht und ggf. des Festnetzes
Anzeige FWR Auswahl oder Deaktivierung der LED-Anzeige beim FWR und 300E
AVM-Dienste 7270_52 Versteckte Seite zur Deaktivierung von Update-Checks und Crash-Reports
Betriebsart 300E Wahl des Betriebs als LAN-Bridge oder als WLAN-Bridge beim 300E
Callthrough 7170 Durchwahl von unterwegs um Telefonate zu heimischen Preisen zu führen
DSL-Eckdaten 7170 Echtzeitanzeige der Eckdaten der aktiven DSL-Verbindung
DSL-Feedback 7170 Bewertung der DSL- und VoIP-Qualität per Email an AVM
DSL-Spektrum 7170 Echtzeitgrafik des SNR-Spektrums und der Bit-Allocation je Subcarrier
DSL-Statistik 7170 Grafische Statistik einiger wichtiger DSL-Parameter der letzten 24 Stunden
DSL-Störsicherheit 7170 Systemfreundliche Einstellungen interner DSL-Parameter zur Fehlerbehebung
DSL-Übersicht 7170 Echtzeitanzeige des Status des Modem-Trainings
Dynamic DNS 7170 Einbinden der öffentlichen IP-Adresse der Box in das DNS-System
Energie-Einstellungen 7170 Konfiguration des Energieverbrauchs der LAN-Ports
Energieverbrauch 7170 Statistik des Energieverbrauchs je Komponente und des Gesamtsystems
Ereignisse 7170 Auf den Durchschnittsnutzer zugeschnittener Log wichtiger Systemereignisse
Expertenansicht 7170 Aktivierung erweiterter Einstellungen für Experten im Webinterface
Faxempfang 7170 Interner Empfang von Fax, Speicherung als PDF, Weiterleitung per Fax-to-Mail
Fernwartung 7170 Zugang zum Webinterface über HTTPS und Dynamic DNS
Festnetz 7170 MSNs des ISDN- oder Analog-Festnetzes und Aktivierung der Faxweiche
Firmware-Datei 7170 Manuelles Update mit einem Firmware-Image
FRITZ!Box-Inetkennwort 7270_52 Internetkennwort für die Fernwartung mit einem MyFRITZ!-Konto
FRITZ!Box-Kennwort 7170 Kennwort für den Zugang zum Webinterface und zum Login über telnetd
FRITZ!Box-Name 7270_52 Globaler FRITZ!Box-Name für diese Box
FRITZ!Box Support 7170 Erstellung von Diagnosedaten für den AVM-Support
Inhaltsverzeichnis 7170 Verzeichnis aller Seiten im Webinterface - Sitemap
Interne Nummern 7170 Interne Rufnummern eingerichteter Telefoniegeräte und des Rundrufs
Internetrufnummern 7170 Zugangsdaten und Konfiguration aller Internetrufnummern
IPv6 7270 Konfiguration der nativen IPv6 Unterstützung
Kabel-Eckdaten 6360 Echtzeitanzeige der Eckdaten der aktiven DOCSIS-Verbindung
Kabel-Einstellungen 6360 Einstellungen für das DOCSIS-Subsystem
Kabel-Diagnose 6360 Ereignislog und weitere Information zur DOCSIS-Diagnose
Kabel-Statistik 6360 Grafische Statistik einiger wichtiger DOCSIS-Parameter der letzten 24 Stunden
Kabel-Übersicht 6360 Echtzeitanzeige des Status des DOCSIS-Modems
Kindersicherung 7170 Internet-Zugangsbeschränkung und Inhaltsfilter für Kinder
Klingelsperre 7170 Uhrzeitgesteuerte Deaktivierung der Klingel einzelner oder aller Telefoniegeräte
LTE-Eckdaten 6840 Echtzeitanzeige der Eckdaten der aktiven LTE-Verbindung
LTE-Empfang 6840 Grafische 24h-Statistik wichtiger LTE-Parameter und LTE-Ausrichthilfe
LTE-Netzliste 6840 Echtzeitanzeige aller in Reichweite befindlichen LTE-Netze
LTE-SIM-Karte 6840 Status und Wartung der eingesteckten LTE SIM-Karte
LTE-Übersicht 6840 Echtzeitanzeige des Status des LTE-Modems
Mobilfunk 7270 Internet-Zugang und Telefonie über ein UMTS-Modem am USB-Host
MyFRITZ!-Konto 7270_52 Registrierung und Freigabe der Box zur Nutzung mit myfritz.net
Netzwerkanwendungen 7170 Netzwerkanwendungen für die Priorisierung und die Kindersicherung
Netzwerkprogramme 7170* Aktivierung von UPnP und TR-064
Neustart 7170 Die FRITZ!Box herunterfahren und erneut hochfahren
Online-Monitor 7170 Status der Internet-Verbindung und aller zugehörigen Dienste und Freigaben
Online-Telefonbuch 7270 Telefonbuch das mit Webmailer-Diensten synchronisiert werden kann
Online-Update 7170 Bei AVM nach neuer Firmware suchen und diese ggf. installieren
Online-Zähler 7170 Statistik der Online-Zeit, übertragener Daten und Internet-Verbindungungen
Paketmitschnitt 7170 Mitschnitt des Datenverkehrs von Netzwerk-Interfaces und dem ISDN D-Kanal
Portfreigaben 7170 Portweise Öffnung der Firewall zur Bereitstellung von Diensten aus dem LAN
Priorisierung 7170 Reservierung von Bandbreite nach Wichtigkeit von Netzwerkanwendungen
Programme 7170 Verzeichnis von Windows Software und Smartphone Software zu diesem Modell
Push Service 7170 Zyklischer Versand von Statistik und Status-Information per Email
Rufnummern 7270_52 Konfiguration und ggf. Zugangsdaten der eigenen Rufnummern
Rufsperren 7170 Sperren ein- und ausgehenden Rufnummern und Vorwahlbereiche
Rufumleitung 7170 Umleiten eingehender Anrufe nach flexiblen Kriterien
Sichern 7170 Sichern der Konfiguration in eine Export-Datei
Sprachübertragung 7170 Erweiterter Log zur Analyse der Qualität von VoIP-Telefonaten
System-Statistik 7170 Statistik der CPU- und RAM-Auslastung sowie der Temperatur
Tarifübersicht 7170 Monatliche Budgettierung der Online-Zeit oder des Transfer-Volumens
Telefonbuch 7170 Datenbank mit Rufnummern, Kurzwahl und Vanity bekannter Gesprächspartner
VoIP-Feedback 7170 Bewertung eines VoIP-Telefonats per Email an AVM senden
Wählhilfe 7170 Wählen durch Anklicken einer Nummer in der Anrufliste oder dem Telefonbuch
Wahlregeln 7170 Umleiten abgehender Anrufe nach flexiblen Kriterien
Weckruf 7170 Zeitgesteuerte Anrufe zur Nutzung der Telefoniegeräte als Wecker
Werkseinstellungen 7170 Die FRITZ!Box in den Auslieferungszustand versetzen
Wiederherstellen 7170 Wiederherstellen der Konfiguration aus einer Export-Datei
WLAN-Feedback 7270_52 Bewertung einer WLAN-Verbindung per Email an AVM senden
WLAN-Timer 7170 Uhrzeitgesteuerte Deaktivierung des WLAN Funknetzes
Zugangsdaten 7170 Internet-Verbindungsmethode und ggf. Zugangsdaten

Hintergrund-Information

Aufruf

Das Webinterface kann mit einem aktuellen Browser mit aktiviertem JavaScript unter einer dieser Adressen aufgerufen werden:

Funktionsweise

Die FRITZ!Box wird ab Werk im Urlader-Environment "grob konfiguriert" das zusammen mit Festwerten in der Firmware beim Booten zum AVM-Environment verarbeitet wird, das ein FRITZ!Box-Modell und seine Firmware umschreibt. Daraus wird das WebCM-Environment abgeleitet um diese Angaben dem Webinterface zugänglich zu machen.

Die Benutzerdefinierte TFFS-Konfiguration zusammen mit aktuellen Statuswerten wird in User-Interface-Modulen vom Daemon ctlmgr verwaltet, der auch den Webserver enthält. Das Webinterface der Box basiert auf JavaScript erweiterten HTML-Seiten mit eingebetteten Server-Side-Includes, die es ermöglichen die in den User-Interface-Modulen verwalteten aktuellen Statuswerte und Einstellungen durch SSI-Direktiven in den Seiten anzuzeigen.

Beim Zugriff auf das Webinterface ruft ctlmgr das CGI-Programm webcm auf, das die Seiten interpretiert und ausgibt. Wird eine Konfiguration geändert werden die jeweiligen Einstellungen an webcm gesendet der ctlmgr veranlasst die veränderte Einstellung im gerade bearbeiteten User-Interface-Modul und der dazugehörigen TFFS-Konfiguration zu speichern. Gegebenenfalls wird der dazugehörige Daemon von ctlmgr neugestartet.

Fortsetzung folgt...

--Hippie2000 00:19, 1 October 2010 (CEST)

Siehe auch

Webserver: (99)